Ziel der Rheydter Gespräche ist es, den Menschen, die in Rheydt wohnen und leben, die Chance zu bieten, sich aktiv an der Stadtgestaltung zu beteiligen.

Nach dem Motto „Bürger für Bürger: Auch Du bist Rheydt!“

Bei den Rheydter Gesprächen stellen sich Bürger vor, die sagen: „Ich packe was an!“, und die andere ermutigen wollen. „Werde selbst aktiv, um etwas zu bewegen!“

Eingeladen sind alle, denen Rheydt am Herzen liegt. Egal, ob in Rheydt geboren oder zugezogen, alle sind willkommen,
Hier erfährt man, was in Rheydt los ist, kann sich Vorträge zu den geplanten Themen anhören und den Vertretern der vorgestellten Institutionen, Initiativen und Projekte Fragen stellen.

Die Rheydter Gespräche: das Forum für alle, die in Rheydt leben.

Die nächsten Rheydter Gespräche finden am 6.9.22 ab 18 Uhr im Ernst-Christoffel-Haus, Wilhelm-Strauß-Str. 34 statt.
Das genaue Programm, und wie/wo man sich anmelden kann, geben wir demnächst hier bekannt.

Geplante Themen:
Bericht aus der Verwaltung, Stand Umbau Bahnhof, Engagement einer migrantischen Organisation (Palästinische Gemeinde), Sofortprogramm Erfolge in der Rheydter Innenstadt

Kurzvorstellungen:
Rhe-er Eck & Balfolk,  Aktionsraum für Jugendliche, Maria Lenssen Garten, Rheydtlebt – Veranstaltungen 2022: Rückblick und Ausblick

Die Thementische:
Engagieren für Rheydt, Fragen und Anregungen an Politik und Verwaltung, Offene Fragen an die Referent*en*innen, Quartiersbüro und Familienbildungsstätte MG, Themenwünsche für die nächsten Rheydter Gespräche

Änderungen Vorbehalten

Wer teilnehmen möchte, kann sich bis zum 2.9.2022 mit Vornamen, Namen und Mailadresse über stadtteilkonferenz@fbs-mg.de anmelden.

Die Zahl der Teilnehmer*innen ist beschränkt.