Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 24.01.2018:

Wahrnehmen - Spielen - Bewegen für Geburtsmonate Juni-Juli 2017 (18-1109800)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Mi. 24.01.2018 (09:00 - 10:30 Uhr) - Mi. 21.03.2018
Dozentin: Alexandra Brüne Erzieherin/Dipl. Sozialpädagogin

Wahrnehmen - Spielen - Bewegen
Ein Kursangebot für Eltern mit Babys ab der 8. Lebenswoche
Babys wollen bereits in ihren ersten Lebensmonaten die Welt aktiv kennen lernen und begreifen. Sie sind wissbegierig und erkunden ihre Umgebung, wo immer es ihnen möglich ist. Kindliche Entwicklung findet immer dann statt, wenn sich die Kinder aktiv handelnd mit ihrer Umwelt auseinandersetzen. Der Kurs „Wahrnehmen – Spielen – Bewegen“ unterstützt Ihr Baby dabei, sich seine eigenen Entwicklungsaufgaben zu suchen. Als Eltern erhalten Sie Unterstützung auf dem Weg, die Bedürfnisse Ihres Kindes „lesen zu lernen“ und einen individuellen gemeinsamen Weg durch das erste Lebensjahr zu gestalten.
Die Kosten betragen pro Kurseinheit 6,00 € für 2 USt. Eine Ratenzahlung ist möglich. In jedem neuen Kurs ist ein Elternabend enthalten.
Familien- oder Vätertreffen können auf Wunsch mit der Kursleiterin zusätzlich gebührenpflichtig vereinbart werden.

Wahrnehmen - Spielen - Bewegen für Herbstkinder 2017 (Neuer Kurs) (18-1113800)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Mi. 24.01.2018 (10:45 - 12:15 Uhr) - Mi. 21.03.2018
Dozentin: Alexandra Brüne Erzieherin/Dipl. Sozialpädagogin

Das Prager Eltern-Kind-Programm vermittelt Spiel-, Sinnes- und Bewegungsanregungen für Säuglinge ab 6 Wochen bis zum 1. Lebensjahr.
Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung erfahren Eltern, was ihrem Kind Spaß macht. Die speziellen Bewegungs- und Sinnesanregungen sind dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes angemessen. So ist es möglich, jedes Baby individuell in seiner ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen. Es finden Gespräche über Entwicklung, Ernährung, Stillen, Pflege etc. statt.
Wenn wir Ihnen aktuell keinen passenden Kurs anbieten können, schreiben wir Sie und Ihr Kind gern auf unsere Warteliste. Es gibt immer mal Nachrückerplätze.
Jeder neue Kurs beginnt mit einem ersten Kennenlernen der Eltern am Informationstermin im zeitlichem Umfang von 2 UST, an dem ausführlich über das Kurskonzept informiert wird. Die Gebühr hierfür ist in den Kursgebühren enthalten. Sie werden rechtzeitig vor Kursbeginn über die Termine informiert.
Die Kosten betragen pro Kurseinheit 8,00 € für 2 UST. Eine Ratenzahlung ist möglich. Zusätzliche Familientreffen über 3 UST spricht die PEKiP-Leiterin gesondert mit den Eltern ab.
Melden Sie sich bitte rechtzeitig zu dem jeweiligen Folgekurs an, damit Sie kontinuierlich im Verlauf des ersten Lebensjahres Ihres Kindes an Ihrem PEKiP- Kurs teilnehmen können.
PEKiP-Gruppen werden u.a. zu folgenden Zeiten angeboten. Darüber hinaus werden im Laufe des Jahres neue Angebote eingestellt, bitte informieren Sie sich.

Finanzielle Familienbegleitung - Wo bleibt das Geld? (18-2440800)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Mi. 24.01.2018 (17:00 - 18:00 Uhr) - Mi. 19.12.2018
Dozentin: Angelika Oberländer Geschäftsführerin der FBS

In Kooperation mit der Verbraucherzentrale Mönchengladbach
Wenn sie finanziell „haushalten“ müssen und dabei Unterstützung suchen, wie Sie mit Ihrem Geld gut auskommen können, dann sind Sie bei uns richtig.
Wir beraten Sie im vertraulichen Gespräch über:
– Ausgaben im Vergleich zu Einnahmen
– Ihren individuellen Haushaltsplan
– Ihre Möglichkeiten zu sparen
– Ihre Möglichkeiten einer Verschuldung vorzubeugen
Bei bereits bestehender Überschuldung wenden Sie sich bitte an:
Schuldnerberatung, Odenkirchener Str. 14-16, 41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-254681
Wir beraten Sie an jedem 4. Mittwoch im Monat:

Bewegung und Entspannung nach Krankheit (18-3120800)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Mi. 24.01.2018 (09:00 - 09:45 Uhr) - Mi. 04.07.2018
Dozentin: Helga Hüttig Übungsleiterin, Reha

Ziel ist die Aktivierung der Selbstheilungskräfte, die Stärkung des Immunsystems und der Erhalt oder die Verbesserung der Beweglichkeit.
Haben Sie Freude an Dehn-, Energie- und Atemübungen, achtsam die eigenen Grenzen erspüren, Kraft holen in der Entspannung und sich im geschützten Raum wohlfühlen? Dann sind Sie herzlich willkommen.

Wunschgewicht durch Achtsamkeit und Focusing (18-3413800)

Plätze frei - Plätze frei

Mi. 24.01.2018 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Andrea Molter Dipl. Oecotrophologin, Focusingtherapeutin (DAF)

Es gibt eine Vielzahl von Programmen zur Gewichtsabnahme, light- und fettreduzierte Produkten sowie medizinische Eingriffe. Trotzdem werden wir Menschen immer dicker. Dafür können viele Gründe in Frage kommen. Wir leben im Schlaraffenland, Essen ist stets verfügbar. Wir essen aus Frust, Langeweile, Stress, Einsamkeit und belohnen uns mit Essen. Unser Essen wird durch Emotionen gesteuert und oftmals ist unsere Beziehung zum Essen und den Nahrungsmitteln aus dem Gleichgewicht geraten. Achtsamkeit und Focusing können helfen, aus dieser Spirale auszusteigen. Focusing bietet einen direkten Weg nach innen, zum Ursprung des eigenen Essverhaltens. Durch Achtsamkeit und Focusing geschieht Veränderung von innen heraus, im eigenen Tempo, sodass Sie wieder eine natürliche Beziehung zum Essen aufbauen, Ihr Essen genießen und mehr Leichtigkeit entwickeln, nicht nur auf der Waage. Bei Interesse kann nach diesem Vortragsabend ein fortlaufender Kurs stattfinden.

Man(n) kocht - Kochkurse für Männer (18-3560800)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Mi. 24.01.2018 (19:00 - 22:00 Uhr) - Mi. 18.07.2018
Dozentin: Ingrid Krüger

Kurs IV

Schülertraining Mathematik, Vorbereitung auf die ZP10 (18-6001800)

Plätze frei - Plätze frei

Mi. 24.01.2018 (16:30 - 18:00 Uhr) - Mi. 09.05.2018
Dozent: Ulrich Hohenforst

In einer kleinen Lerngruppe werden gemeinsam die Grundlagen aus der Mittelstufe wiederholt und geübt.

Trotzkopf, Trotzphase und Eigensinn: Und jetzt? (18-7115902)

Bitte Kursinfo beachten! - Bitte Kursinfo beachten!

Mi. 24.01.2018 14:30 - 16:45 Uhr
Dozentin: Julia Pöppinghaus Sozialpädagogin, Elternberaterin

Wer kennt das nicht: Die typischen Trotzphasen, die Eltern an den Rand der Erschöpfung bringen.
Wie schaffen es Eltern, dass sie „Trotz-dem“, mit ihren Kindern gelassen umgehen? Wie gehen Sie mit Wut und Aggression um?
Es ist wichtig, die Trotzanfälle als natürliche Entwicklungsphase anzuerkennen. Die Eltern erleben an diesem Abend, dass sie mit ihren Sorgen und Ängsten nicht allein sind und wie sie den Kindern und sich selbst mit Geduld und liebevoller Konsequenz durch diese schwierige Phase helfen.