Wenn Eltern ihren Handys mehr Beachtung schenken als den Kindern!

Durch die Aufklärungskampagnen „FÜHLEN und ERLEBEN statt wischen und tippen“ und „Sprechen Sie lieber mit Ihrem Kind.“ der Stadt Mönchengladbach zur Mediennutzung im Kleinkindalter soll Eltern und Betreuungspersonen aufgezeigt werden, dass übermäßige und nicht altersgerechte Nutzung von Smartphone & Co. die Entwicklung von Kindern beeinflussen können.
Als Netzwerkpartner der Stadt bietet die FBS MG in verschiedenen Familienzentren Infoveranstaltungen zu diesen Themen an.

Medien – was brauchen Kinder?

Medien gehören heute zum Alltag – auch für kleine Kinder. Viele Kinder spielen gern und lange mit Handys, I-Pads und anderen technischen Geräten. Welche Medien helfen Kindern zur Entwicklung? Wie können Eltern Mediennutzung steuern? Was ist „Spiel“ und „Spielerisches Lernen“ und was brauchen Ihre Kinder?
In diesem Kurs tauschen sich Eltern über die Bedeutung von Büchern, CDs und Fingerspielen im Gegensatz zu Computer-Spielen, Fernsehen und Handys aus und erfahren viel über das Lernen mit verschiedenen Medien.

Zwischen zwei Welten – Kinderleben zwischen realer und virtueller Welt

Der Filmemacher Brüning, bekannt aus „Wege aus der Brüllfalle“, hat einen anschaulichen, praxisnahen Film produziert, der Eltern hilft, sich im digitalen Zeitalter zu behaupten.
Es ist herausfordernd, die reale und virtuelle Welt der Kinder in ein Gleichgewicht zu bringen. Im Film sehen Eltern, wie die ganzheitliche Entwicklung im Kindesalter verläuft und welche Fallen in der Medienwelt lauern. Ziel des Kurses ist, Eltern zu bestärken, dass sie eine gesunde Balance zwischen den zwei Welten im Familienalltag finden. Dadurch können Eltern die eigene Position zum Medienkonsum ihrer Kinder begründet vertreten.

Gefahr im Internet

Wissen Sie, was Ihr Kind mit seinem Handy oder Computer macht? Welche Gefahren verbergen sich hinter dem harmlosen „Daddeln“?
In dieser Infoveranstaltung klärt eine Mitarbeiterin aus dem Bereich Prävention und Opferschutz der Polizei auf, wie Sie Ihr Kind sicher durch die Medien und das Internet begleiten können.